Einsichtnahme in Prüfungsleistungen

Sie haben die Möglichkeit, in die von Ihnen abgelegten schriftlichen Prüfungen Einsicht zu nehmen. So können Sie nachvollziehen, worin Ihre Schwächen und Stärken liegen und so durch die Einsichtnahme erlangte Kenntnisse in zukünftigen Prüfungen entsprechend umsetzen. hier weiterlesen...Die Einsichtnahme kann entweder während der Sprechstunde der Prüferin/des Prüfers stattfinden oder es wird z. B. für eine Klausur ein konkreter Einsichtstermin festgelegt, an dem alle Teilnehmer erscheinen sollten.

Sofern Sie mit der Bewertung der Modulprüfungsleistung einverstanden ist, besteht ggf. die Möglichkeit, sich das Original gegen Unterschrift auf dem Fomular "Bescheinigung über die Aushändigung von schriftlichen Prüfungsleistungen" aushändigen zu lassen (gilt nicht für Bachelor-/Masterarbeiten!). Beachten Sie dabei, dass Sie in diesem Fall mit Aushändigung der Prüfungsleistung unwiderruflich auf Rechtsmittel (z. B. Widerspruch gegen die Bewertung) verzichten.

Erwägen Sie, Widerspruch gegen die Bewertung einer Prüfungsleistung einzulegen, können Sie sich eine Kopie dieser für Ihren privaten Gebrauch aushändigen lassen (ggf. gegen Gebühr, alternativ ist auch abfotografieren möglich), damit der Widerspruch begründet werden kann.

Beachten Sie: Aufgabenstellungen, Musterlösungen und Prüfervermerke gelten als geschützte Werke nach dem Urheberrechtsgesetz. Die Anfertigung weiterer Kopien, eine Weitergabe an Dritte, die Veröffentlichung im Internet ist unzulässig, eine Strafanzeige seitens der CAU wäre möglich. Davon ausgenommen ist die Weitergabe der Unterlagen an Ihren Rechtsbeistand zur Wahrnehmung Ihrer Interessen in einem Prüfungsrechtsverfahren.