Bachelor- und Masterarbeit

Bitte lesen Sie sich die Informationen zum Thema Bachelor- / Masterarbeit aufmerksam durch. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne im Rahmen unserer Sprechstunde zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie auch im Merkblatt zur Bachelor-/Masterarbeit.

Zulassungsvoraussetzungen

Eine Anmeldung zur Bachelorarbeit ist möglich, sobald Sie 120 LP (inkl. Teilleistungen) erbracht haben, für die Anmeldung zur Masterarbeit sind 60 LP aus abgeschlossenen Modulen notwendig. Bitte überprüfen Sie rechtzeitig, ob Sie diese Zulassungsvoraussetzung erfüllen. In einigen Studienfächern sind für die Zulassung zur Bachelor- / Masterarbeit weitere Vorgaben zu erfüllen. Angaben hierzu entnehmen Sie bitte der für Sie geltenden Fachprüfungsordnung.

Anmeldung zur Bachelor-/Masterarbeit

In den Zwei-Fächer-Bachelor- und Masterstudiengängen mit den Profilierungsbereichen Fachergänzung und Profil Lehramt an Gymnasien können Sie frei wählen, in welchem der beiden Studienfächer Sie die Arbeit anfertigen wollen. In den Studiengängen mit dem Abschlussziel Master of Education ist es zusätzlich möglich, die Masterarbeit im Profil Lehramt an Gymnasien (Bereich Pädagogik oder Psychologie) zu schreiben.

Vor der Anmeldung zur Bachelor- / Masterarbeit vereinbaren Sie das Thema der Arbeit mit der von Ihnen gewählten Erstgutachterin / dem von Ihnen gewählten Erstgutachter. Diese/r schlägt in der Regel die Zweitgutachterin/den Zweitgutachter vor. Erkundigen Sie sich vorab, ob es Themenvorschläge o. ä. vom Fach gibt und wer als Gutachter zur Verfügung steht. Oft gibt es auf den Internetseiten der Institute / Seminare fachspezifische Hinweise zur Bachelor- / Masterarbeit, die Sie lesen sollten. Bitte beachten Sie, dass die Gutachter in der Regel Mitglieder der Philosophischen Fakultät sein müssen.

Das vereinbarte Thema wird auf dem Antrag auf Zulassung (unter Formulare: "Antrag auf Zulassung zur Bachelor-/Masterarbeit") eingetragen. Dieser ist vollständig ausgefüllt und von beiden Gutachter /-innen unterschrieben und gestempelt innerhalb von drei Wochen (ab Datum der ersten Unterschrift ) dem Gemeinsamen Prüfungsamt vorzulegen. Bitte kommen Sie zur Anmeldung persönlich in die Sprechstunde. Hier werden die Zulassungsvoraussetzungen überprüft und der Abgabetermin festgesetzt. Anschließend erhalten Sie hierüber eine Anmeldebestätigung.

Rückgabe des Themas

Sofern Sie feststellen, dass Sie mit dem gewählten Thema nicht zurechtkommen, haben Sie die Möglichkeit, dieses innerhalb der in den Fachprüfungsordnungen bzw. in der Zwei-Fächer-Prüfungsordnung angegebenen Fristen folgenlos wieder zurückzugeben. Die Bachelor- / Masterarbeit gilt in diesem Fall als nicht angemeldet.

Die Möglichkeit zur Rückgabe eines Themas kann nur einmalig in Anspruch genommen werden.

Bearbeitungsdauer

Die Bearbeitungsdauer beginnt am Tag der Anmeldung im Gemeinsamen Prüfungsamt.

Die Bearbeitungszeit der Bachelorarbeit beträgt in allen Studiengängen der Philosophischen Fakultät zwei Monate. Für Studierende in den Zwei-Fächer-Studiengängen mit dem Abschlussziel Master of Education beträgt die Bearbeitungsdauer vier Monate. Für Studierende in den Zwei-Fächer- sowie den Ein-Fach-Studiengängen der Philosophischen Fakultät beträgt die Bearbeitungsdauer sechs Monate.

Verlängerung der Bearbeitungszeit

Liegen Gründe für eine Verlängerung der Bearbeitungszeit vor, muss unverzüglich ein entsprechender Antrag gestellt werden. Hierfür steht Ihnen unter Formulare der Vordruck „Antrag auf Verlängerung der Bearbeitungszeit“ zur Verfügung.

Liegen sachliche Gründe für eine Verlängerung vor, so sind diese umfassend schriftlich zu erläutern, zu belegen und formlos dem Antrag beizufügen. Im Krankheitsfall ist unverzüglich mit dem Antrag als Nachweis das Attestformular im Gemeinsamen Prüfungsamt einzureichen. Die Unverzüglichkeit ist gewahrt, wenn der Antrag spätestens fünf Tage nach Eintreten der Verlängerungsgründe im Prüfungsamt vorliegt. Die Bearbeitungszeit kann aus sachlichen Gründen längstens um die in den Fachprüfungsordnungen bzw. in der Zwei-Fächer-Prüfungsordnung angegebene Frist verlängert werden. Im Krankheitsfall ruht die Bearbeitungszeit für die nachgewiesene Dauer der Erkrankung. Die Entscheidung über den Verlängerungsantrag wird Ihnen schriftlich mitgeteilt, bei einer Genehmigung wird Ihnen gleichzeitig der neue Abgabetermin genannt.

Vorgaben zur Anfertigung der Bachelor- / Masterarbeit

Bachelor- / Masterarbeiten werden in der Regel in deutscher Sprache abgefasst. Einige Fachprüfungsordnungen sehen vor, die Arbeit in einer anderen als der deutschen Sprache abfassen zu dürfen. Zum Teil ist hierfür ein Antrag o. ä. notwendig, nähere Angaben entnehmen Sie bitte der für Sie geltenden Fachprüfungsordnung. Sofern ein Antrag erforderlich ist, legen Sie diesen Ihrer Erstgutachterin bzw. Ihrem Erstgutachter vor, der mit seiner Unterschrift auf dem Antrag auf Zulassung die Genehmigung zum Anfertigen der Bachelor- / Masterarbeit in einer Fremdsprache dem Gemeinsamen Prüfungsamt bestätigt.

Wird die Bachelor- / Masterarbeit in einer anderen als der deutschen Sprache abgefasst, so ist zusätzlich eine Zusammenfassung in deutscher Sprache beizufügen. Sofern in der Fachprüfungsordnung keine anderen Angaben aufgeführt sind, sollte die Zusammenfassung 2-5 Seiten nicht übersteigen.

Der Bachelor- / Masterarbeit ist eine Erklärung hinzuzufügen. Mit dieser Erklärung bestätigen Sie, dass Sie die Arbeit selbstständig verfasst und keine anderen als die angegebenen Quellen und Hilfsmittel benutzt sowie Zitate kenntlich gemacht haben. Bitte nutzen Sie den Formulierung aus dem Merkblatt / der Anmeldebestätigung, dort finden Sie auch weitere Angaben zu den formalen Anforderungen seitens des Gemeinsamen Prüfungsamts zur Gestaltung der Bachelor- / Masterarbeit. Beachten Sie, dass die Universitätslogos oder -siegel dem Copyright und Markenrecht unterliegen und somit nicht verwendet werden dürfen.

Fachspezifische Angaben zur Bachelor- / Masterarbeit sind in der jeweiligen Fachprüfungsordnung aufgeführt, alle weiteren Vorgaben zur Anfertigung und Gestaltung (Seitenrand, Zeilenabstand, Zitierweise etc.) besprechen Sie mit der Erstgutachterin/dem Erstgutachter.

Abgabe der Bachelor- / Masterarbeit

Die Bachelor- / Masterarbeit muss fristgerecht in mindestens zwei gebundenen Exemplaren (Klebebindung) sowie in einer für die elektronische Datenverarbeitung geeigneten Form (d. h. als word- oder pdf-Dokument auf CD-ROM, eingebunden in eines der Exemplare) im Gemeinsamen Prüfungsamt abgegeben werden. Nach Ablauf der Frist kann die Arbeit nicht mehr angenommen werden und ist mit einem „nicht ausreichend“ (5,0) zu bewerten. Die Arbeit sollte möglichst persönlich im Gemeinsamen Prüfungsamt abgegeben werden. Für das termingerechte Einreichen der Arbeit gilt auch das Datum des Poststempels.

Bachelor- und Masterarbeiten können zur Einhaltung der Abgabefrist jederzeit an der Hauptpforte der CAU abgegeben werden. Der Glaspavillon zwischen Hochhaus und Audimax ist 24 Stunden am Tag besetzt. Der Briefumschlag mit der Arbeit muss an das "Gemeinsame Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät" adressiert sein, der Absender muss mit angegeben werden.

Bewertung der Bachelor- / Masterarbeit

Die eingereichten Exemplare werden zur Bewertung an die Gutachter/innen weitergeleitet und innerhalb von sechs Wochen bewertet. Die Gesamtnote der Bachelor- / Master-Arbeit ist ca. acht Wochen nach Abgabe der Arbeit über die Studierenden-Online-Funktion ersichtlich. Sofern noch keine Bewertung über die Studierenden-Online-Funktion eingesehen werden kann, liegen dem Gemeinsamen Prüfungsamt noch nicht alle Gutachten zu Ihrer Arbeit vor. Bitte beachten Sie, dass eine Auskunft am Telefon oder per E-Mail nicht möglich ist.

Die Exemplare der Arbeit sowie die Original-Gutachten verbleiben im Fach und können innerhalb eines Jahres nach Bekanntgabe der Bewertung dort eingesehen werden.

Wiederholung der Bachelor- / Masterarbeit

Eine Bachelor- / Masterarbeit kann bei einer Gesamtbeurteilung mit „nicht ausreichend“ (5,0) einmal wiederholt werden. Die Wiederholung sollte spätestens drei Monate nach Bekanntgabe des negativen Prüfungsergebnisses beantragt werden.

Eine bestandene Bachelor- / Masterarbeit kann nicht wiederholt werden.

 

Sofern Sie die Arbeit in einer Fremdsprache verfassen, ist eine Zusammenfassung in deutscher Sprache beizufügen.

Hinweis:
In den Studiengängen Anglistik/Nordamerikanistik, Englisch, English and American Literature, Cultures, and Media und Internationale Politik und Internationales Recht ist auch der deutschsprachigen Arbeit eine englischsprachige Zusammenfassung beizufügen.
Im Studiengang Interkulturelle Studien: Polen und Deutsche in Europa ist eine Zusammenfassung in der nicht gewählten Sprache (Deutsch oder Polnisch) beizufügen.